HerzEnergie für Unternehmen

Sonnenblume Alles ist Potential, Energie die wir prägen und gestalten.

In der Wirtschaft fließt Energie. Sie ist Austausch von Energie. Zurzeit haben viele Wirtschaftsunternehmen die Regierungen bereits überholt – in Bezug auf den Fluss von Energie, die Kontrolle von Energie, die Bewegung von Energie. Und das ist keine verurteilende Aussage – Wirtschaftsunternehmen sind heutzutage mächtiger als Regierungen.

Wirtschaftsunternehmen lassen Energie fließen. Manchmal werden sie korrupt und gierig in diesem Zusammenhang, da sie nicht verstehen, wie Energie wirklich arbeitet. Die meisten Unternehmen fokussieren sich ausschließlich auf wirtschaftlichen Endresultate – Geld. Ursache ist Gier und Angst.

Was würde geschehen, wenn es Unternehmen gäbe, die sich anstatt auf die angestrebten Geld-Endresultate auf Herz-Resultate fokussieren würden?


Auf eine Balance innerhalb der Bewegung von Energien. Auf eine Balance in Bezug auf das menschliche Bewusstsein, das durch alle Beteiligten an den jeweiligen Unternehmen teilhat. Auf eine Balance auch in Bezug auf das energetische Bewusstsein seiner Kunden.
Ein Unternehmen, in dem es nicht ausschließlich um die Geldresultate geht – sondern um die Herz-Resultate – würde dieser Welt einen neuen Impuls geben, in denen Energien nicht knappt werden. Denn die Wirtschaftswelt wird sich in den kommenden Jahren stark verändern – hat sie sich doch bereits auf unglaubliche Weise innerhalb der letzten 20 Jahre verändert.

Es gibt viele globale Unternehmen. Es gibt sehr effiziente Verteilungssysteme. Es gibt Möglichkeiten, Geld und Energie innerhalb eines einzigen Augenblicks über das Internet weiterzuleiten. Es wird sich weiter verändern. Was jetzt fehlt, ist eine ‚Kinderstuben“ für Unternehmen der HerzensEnergie. Wo sind die Unternehmen die sich hierfür verantwortlich erklären? Wer wird die neuen Geschäftsmodelle erschaffen? Wer wird aufzeigen, dass Unternehmen nicht von anderen Unternehmen zu stehlen brauchen? Die größte Selbsttäuschung in jedem Geschäftsunternehmen, das stärkste Glaubenssystem, ist der Glaube an Konkurrenz.

Konkurrenz – ist einfach ein modernes Wort für ‚Krieg”

Unternehmen kämpfen, sie bringen ihre Angestellten in Stellung, sie trainieren ihre Angestellten darin, wie sie ihre Gegner bezwingen können, Kunden (an)binden (Womit? Fesseln?), wie sie im Konkurrenzkampf gewinnen können. Wer postuliert endlich: Es gibt da draußen keine Konkurrenz! Es gibt keine Notwendigkeit für Kampf. Es gibt keine Notwendigkeit dafür, andere Unternehmen zu zerstören. Das ist sehr starke, überholte Energie und Handlungsweise.

Wenn wir miteinander statt in Konkurrenz denken können, können wir es auch erschaffen und es möglich machen. Auf eine sehr effiziente Weise. Wird doch zur Zeit noch immer eine unglaubliche Menge von äußerst ineffizienter Energie von Unternehmen für den Versuch aufgewandt wird, Kontrolle auszuüben, zu Geld zu kommen und Gewinn zu erzielen.

Unternehmen sind im Augenblick, von ihrer Natur her, sehr ineffizient. Aufgrund der enormen Menge von Energie, die mehr dafür benutzt wird, sich zu schützen und zu verteidigen, als vielmehr einfach zu fließen.

Technologie ist eines der großartigsten Werkzeuge, die Unternehmen innerhalb der Wirtschaft besitzen. Technologie ist ein Werkzeug. Die Kopfmenschen – jene Menschen, die nur von ihrem Verstand aus handeln – haben die Technologie in eine Waffe verwandelt. Und Waffen dienen dem Krieg.
Technologie ist ein Werkzeug, das die menschliche Erfahrung auf der Erde bereichern und angenehmer machen kann. Sie kann das Leben effizienter und einfacher machen. Sie kann Kanäle für Kommunikation öffnen – sofort. Sie kann sofort und schnell eine Kommunikationsverbindung zwischen Menschen schaffen, so dass Regierungen und Unternehmen keine Möglichkeit mehr haben, andere zu täuschen oder in die Irre zu führen.

Technologie besitzt die Fähigkeit, ein Werkzeug der Authentizität zu sein

Aber sie ist gegenwärtig auch sehr offen und anfällig für Missbrauch. Erst wenn wir nicht mehr über die ‚Nullen und Einsen“ sprechen, nicht über den intellektuellen, den verstandesmäßigen Anteil der Technologie, sondern über Technologie als ein geistiges Prinzip, wird sie uns wirklich dienen: das Leben bereichern und allen nutzen.

Tagged , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.