Schlummernder Reichtum

SchatzMich für die Hobbys meiner Mitarbeiter und meines Managements interessieren? Na, was denn sonst noch…? Diese Frage im VitalitätsChecks verstand ich nun gar nicht. Auf unserem alljährlichen Sommerfest….


…versuchte ich dann doch, statt Smalltalk, einfach mal danach zu fragen.

Und welche Überraschung! In unserer Buchhaltung saß ein kleines Genie! Dieser eher unauffällige Mitarbeiter beschäftigte sich in seiner Freizeit mit Computern und hatte Programmieren gelernt. Als er mir davon erzählte, was er schon alles an Lösungen erarbeitet hatte, strahlten seine Augen, wie nie an seinem Arbeitsplatz, und er war kaum im Redefluss zu stoppen.

Und ca. 14 Tage später kam die Meldung aus der EDV, wir könnten mit dem bestehenden System den wachsenden Anforderungen in unserem Bestellverfahren nicht mehr entsprechen. Eine externe Firma solle gefunden und beauftragt werden.

Unnötig zu erwähnen, dass dafür natürlich keine Budget eingeplant war.

Aber da war doch … Herr M. Zunächst traute er sich und seinen Fähigkeiten dies große Projekt nicht recht zu, aber einen Versuch war es wert. Interessanter Weise fanden sich noch 2 weitere Mitarbeiter, die bisher ihre Begabungen nicht unbedingt in ihrer Tätigkeit bei uns umgesetzt hatten. Zu dritt schafften sie, auch auf Grund der enormen Kenntnis unserer Betriebsabläufe und Anforderungen, innerhalb kürzester Zeit, ein einzigartiges System zu erstellen.

Frau Mühlisch zeigt uns seitdem, welche schlummernden Ressourcen wir noch in unserem Unternehmen haben – ein Gewinn, menschlich und inzwischen auch auf unserer Bilanzseite.

(Carsten W., Bielefeld).

Tagged , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.