KörperSprache für Manager

management.jpg

Ein Gewinn für UnternehmensKörper

KörperSprache ist mehr als “wenn-dann”, KörperSprache ist ein Schlüssel zum Erkennen von Ist-Zustand, Potential und Kreativität von Menschen.

Der Körper ist das Fahrzeug unseres Geistes und unserer Seele. Wer glaubt, nur einen Körper zu haben, verschenkt wesentliche Erkenntnis- und Schöpfungsmöglichkeiten.

Begrenzungen, Beschränkungen und Regeln drücken sich über den Körper aus. Ebenso können wir uns erlauben, alles auszudrücken, was in uns steckt. Der Körper ist dabei das Werkzeug zum Ausdruck und zur Verwirklichung unseres gesamten Seins = Potentials.

Wie können Manager, jenseits von AC’s und Testverfahren, erkennen, welches Potential, welche Kreativität in ihren Mitarbeitern wirklich steckt und dem UnternehmensKörper damit höchste Dienste leisten?

Indem sie ihre eigene Sprache des Körpers kennen und erfahren, wie leicht es ist, über das eigene Kennen andere zu erkennen. Denn nur was uns bekannt ist, kann auch wiedererkannt werden.

Das Wissen um die KörperSprache fördert auch den Umgang mit Sprache. Mit jedem Gedanken, mit jedem Wort setzten wir nämlich Potentiale in Aktion, die eine Tendenz zur Verwirklichung haben. Dabei geht es nicht um ‘richtig’ oder ‘falsch’ sondern um die aktive Wahl. Diese setzt Bewusstsein voraus.

Und im Wissen zu sein (= BewusstSein) ist im Wissenszeitalter unabdingbar. Nicht die Informationen zählen, sondern der sinnvolle, situative und kreative Umgang damit. Hier kann das Wissen um die KörperSprache eine Fülle an Möglichkeiten bieten, denn:

Jedes nicht ausgedrückte menschliche Potential wird sich einen Weg suchen, dies doch zu tun. Wenn Manager und Mitarbeiter dies z.B. in Hobbies tun, steht es meist dem UnternehmensKörper nicht zur Verfügung “schade! Warum schaffen wir dann keine geeigneten Räume und Situationen in Unternehmen, in denen alle Beteiligten freudvoll alle Potentiale bewusst integrieren können?

Wir sind die Schöpfer unserer Realität, auch und gerade der unserer Körper und UnternehmensKörper, oder?

Tagged , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.