VitalTraining

VitalTraining: Fallbeispiele & Inspirationen

Hier eine tiefgründige Reflexion, in der sich sicher viele Menschen wieder finden können:

H. G. per Mail

Seminar zur Körpersprache

Liebe Frau Mühlisch,

ich möchte mich auf diesem Wege bei Ihnen nochmals sehr für das tolle Seminar zum Thema „Körpersprache“ bedanken. Es hat sehr viel Freude gemacht, war interessant und hat für mich etliche Erkenntnisse bereit gehalten.

Mir fällt auf, dass ich meinen Körper morgens sehr bewusst spüre. Das lässt dann im Laufe des Tages zwar immer wieder nach (die alten Wege sind halt tief gebahnt), aber ist doch immer präsent. Zudem beobachte ichzwischendurch immer wieder sowohl mich, als auch meine Mitmenschen bezüglich ihrer Körpersprache.   Bitte lesen Sie hier weiter

 

Das kam per Email

Von: Christian K.
Betreff: Vortrag vom Körper zur Körpersprache zum Unternehmenskörper 25. Februar 2008 Kürnberghalle
Datum: 25. Februar 2008

Großveranstaltung

Sehr geehrte Frau Mühlisch!

Herzlichen Dank für diesen für mich unvergesslichen hochinteressanten Vortrag.
Leider wird durch das Machtstreben der Menschen die an sich von der Natur aus vorgegebenen Bio-logie, wo die Natur und der Mensch von und für einander ausgleichend geschaffen ist, immer wieder durcheinander gebracht und das wird sich wohl leider in der Realität nicht so schnell ändern.

Daher sind Botschafter und Visionäre wie Sie noch dazu mit Ihrer außerordentlichen Ausstrahlungskraft sehr, sehr wichtig!  
Ich wünsche Ihnen noch sehr viel Schöpfergeist und Schaffenskraft. Sie sind eine ganz, ganz tolle Frau.

Viele Grüße
Chrisitan K.
Kundenberater VKB

PS: Bin selber gerade dabei nach 30 Jahren vom Industrieangestellten, als Kundenberater der VKB Bank Fuß zu fassen, wollte dies aber eigentlich vor 30 Jahren schon machen. Daher gehe ich jeden Tag mit Freude ans Werk in der Hoffnung, dass mein neuer Arbeitslebensabschnitt auch gelingen möge. Ihre Ausführung des heutigen Abends machen mir Mut und Zuversicht!

Das erlebte ein Vortrags-Teilnehmer

Betreff: Ihr Vortrag in Perg (Oberösterreich)
Von: Manfred F.

Sehr geehrte Frau Mühlisch!

Für mich war dieser Nachmittag vorerst nur eine Verpflichtung und ich ging ohne große Erwartungen, eher desinteressiert, in die Seminar-Reihe.

Als ich aber ihre ersten Sätze aufnahm, spürte ich wachsendes Interesse und ihr überwältigendes Wissen auf einem Gebiet, das ich eher auf „Esoterik-Seminaren“ als bei solchen Business-Veranstaltungen vermutet habe!!

Diese, über Jahrzehnte entstandenen, verkrusteten Machtstrukturen auf solche Art und Weise anzusprechen und „schmerzfrei“ aufzubrechen kann nur von der sogenannten „weiblichen“ Seite kommen! Herzliche Gratulation!

Ich bin ausgesprochen begeistert über Ihre Ausdrucksweise und ihre Art vollkommen neue Sichtweisen zu schaffen für den von ihnen ja angesprochenen „Paradigmenwechsel“.

Ich bedanke mich nochmals für diese Vorträge, welche mich stark berührt und wieder bestärkt haben und würde mich ein Wiedersehen freuen!

ALLES LIEBE
Manfred F.

——————————————————————————————————-

Inspirations-Reaktionen:

Kochender Aufstieg

Kochender Aufstieg
Eigentlich (!) ging es dem mittelständischen Partyservice gut. Bis ein neuer, externer Küchenchef eingestellt wurde. Und der kam mit einem dicken Buch, genannt HACCP (Hazard Analysis and Critical Control Points Conzept), in den bislang organisch gewachsenen Betrieb. Einher gingen hochwertige, neue Produkte wie z.B. Flying Buffets – sinnvolle Veränderungen für einen erweiterten Kundenkreis, nur leider der bisherigen Belegschaft nicht angemessen. Die durchaus mögliche sukzessive Anpassung wurde nicht vorgenommen. Der Abstieg, zunächst schleichend, begann. Lesen Sie hier weiter »»

Muster brechen

Muster brechenIn meinem Unternehmen, einem Logistikunternehmen, hatte ich zwei äußerst wichtige und fähige Mitarbeiter. Nur leider hatten beide unüberbrückbare Schwierigkeiten miteinander. Trotz etlicher Vermittlungs- und Mediationsversuche, blieb der Zustand. Die beiden Mitarbeiter kommunizierten nur… Lesen Sie hier weiter »»

Schlummernder Reichtum

SchatzMich für die Hobbys meiner Mitarbeiter und meines Managements interessieren? Na, was denn sonst noch…? Diese Frage im VitalitätsChecks verstand ich nun gar nicht. Auf unserem alljährlichen Sommerfest…. Lesen Sie hier weiter »»

Ursachen statt Symptom

Ursache satt SymptomSchon mehrfach hatte Herr Volker B., Inhaber und Geschäftsführer eines mittelständischen Software-Beratungshauses, Seminare zur Kommunikation und Persönlichkeitsentwicklung mit seinen Mitarbeitern durchführen lassen. Jedes Jahr im Januar veranstaltete er ein „Kick-off“ mit versierten Rednern und elegantem Rahmenprogramm. Wirkungen waren bemerkbar, doch meist verflachte das Gelernte doch bald wieder – eben ganz normal… Lesen Sie hier weiter »»

Underground Working

Underground WoekingMobbing – kein Thema bei uns, dachte ich, bis ich angeregt durch den VitalitätsCheck von Sabine Mühlisch, auch ähnliche Symptome näher betrachtete. Besonders durch unsere Umstrukturierungsmaßnahmen gab es immer wieder Grüppchen, die zusammenstanden und „tuschelten“. Die Gerüchteküche brodelte auf Hochtouren, einige Mitarbeiter liefen mit Trauermienen umher und taten „Dienst nach Vorschrift“… Lesen Sie hier weiter »»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.